Mitsubishi HiTec Paper investiert weiter

Als kompetenter Hersteller hochwertiger gestrichener Spezialpapiere setzt Mitsubishi HiTec Paper den Weg von Innovation und Investition weiter fort.

Im Rahmen des Programms „New Business Development“ wurde nun am Standort Bielefeld ein neues Qualitätsleitsystem an der SM 21 erfolgreich in Betrieb genommen.

Das Innovationsprogramm „New Business Development“ sieht unter anderem die mehrstufige Ausrichtung der Bielefelder Streichmaschine 21 auf zukünftige Märkte vor. Das nun in Betrieb genommene, moderne Honeywell Qualitätsleitsystem beinhaltet mehrere Messrahmen unterschiedlicher Ausstattung sowie Systemperipherie zur zielgenauen Prozesssteuerung.

„Wir werden die Spezialstreichaggregate noch besser kombinieren und effizienter nutzen können“ sagt Kai Borenius, Head of Machine Technology bei Mitsubishi HiTec Paper. „Damit erreichen wir nicht nur eine weitere Steigerung von Prozessgüte und Produktionsflexibilität, sondern letztlich auch eine optimierte Produktqualität. Dies gilt sowohl für unsere angestammten Produktbereiche wie Thermo- oder Inkjetpapiere, aber gerade auch für unsere neuen Produktbereiche wie die umweltfreundlichen barricote Barrierepapiere für Lebensmittelverpackungen“.

Mit dieser Investition in Höhe von ca. 1 Mio. EUR richtet sich Mitsubishi HiTec Paper weiter konsequent auf zukünftige, innovative Märkte und Anwendungen aus.